Offline Events » Das war der Süd West Cup 2015...
Offline Events

Das war der Süd West Cup 2015...
27.03.2015 - 22:17 von Matze


Das nächste große Senioren PES League Event stand auf dem Programm und es kamen 15 Teilnehmer aus ganz Deutschland zum Süd West Cup ins kleine beschauliche Pfälzer Dorf nach Gerolsheim. Dabei wurden ca. 3.900 km zurückgelegt und alle sind pünktlich um 9:00 Uhr eingetroffen.
Nach kurzer Begrüßung und kleinem Frühstück wurden alle Teilnehmer vom Hausherrn, Matthias "Matze" Beermann, begrüßt und das Turnier konnte starten.
Drei Neulinge waren dieses mal mit dabei. Christian "Cheater" Vogt, Rene "Hagane771" Grow und Matthias "snimat" Küch fügten sich super ein und werden eine Bereicherung für die Community sein.

Direkt vom ersten Spieltag an wussten alle, dass Markus "Brause" Pohl hier heute unbedingt gewinnen wollte. Die Punktausbeute war zwar noch nicht ideal, aber das kleine Dorf Gerolsheim wird wohl das ein oder andere mal zusammen gezuckt sein als er wieder seine feinfühlige Stimme durch den Raum gleiten ließ.
Es war laut im evangelischen Gemeindehaus, da nicht nur Markus hören wollte, ob seine Stimmbänder in Ordnung sind, auch Daniel "dekey" Komossa, Marc "Van-den-Bergh-21" Döpper und Jochen "FrankenDeluxe" Brunnhuber ließen die Stimmbänder hin und wieder vibrieren.

Das alles nach den ersten Spieltagen. Es könnte also noch lauter werden, wenn es ums eingemachte geht. Aber bis dahin war es noch ein langer Weg. 14 Vorrundenspiele musste jeder hinter sich bringen um in die KO-Runde einziehen zu können.
Die Neulinge schlugen sich wacker und konnten nach den ersten Spieltagen die ersten Punkte einfahren. Ansonsten war das Tabellenbild wie gewohnt und die üblichen Verdächtigen tummelten sich auf den vorderen Plätzen.


Nach dem 10. Spieltag kam die Mittagspause.


Es wurde gespielt ohne Verzögerung und Veranstalter Matthias Beermann musste die Teilnehmer zum Ende der Vorrunde ein wenig bremsen, damit die beiden letzten Spieltage jeweils zeitgleich angepfiffen werden konnten.
Die Tabelle war eng zusammen. Oben waren es Platz 1-5 (7 Punkte) und unten 8-14 (5 Punkte).

Am letzten Spieltag mussten Matthias Küch (13. Platz) und Rene Grow (14. Platz) bei ihrer Offline-Premiere nach der Vorrunde die Segel streichen.
Christian Vogt gelang es bei seinem Debüt in die KO-Runde einzuziehen. Dort musste er gegen Sascha "AiRSTRiKE" Wesche ran und unterlag knapp mit 2:1 und belegte somit den 11. Platz und wurde bester Newcomer.


Weitere Achtelfinaleergebnisse:

Christian "crille80" Schramm - Matthias Beermann 1:5
Marc Döpper - Adrian "adri" Bulla 2:1
Jochen Brunnhuber - Lars "Goliathwu" Wundes 3:1 n.V.


Im Viertelfinale warteten die Plätze 1-4 auf die Achtelfinalsieger.

Der selbsternannte Topfavorit, Markus Pohl, traf auf Veranstalter Matthias Beermann und es war wie so oft zwischen den beiden eine packende Partie die am Ende Markus Pohl 4:3 für sich entscheiden konnte.

Oliver "soKra" Niederheide traf auf Sascha Wesche und gewann mit seiner einzigartigen Spielweise mit 4:2.

Jens "Peppi" Leyk musste gegen Marc Döpper ran und verlor ein wenig überraschend mit 2:4.

Daniel Komossa und der aus Franken angereiste Jochen Brunnhuber komplettierten das Viertelfinale, in dem sich Jochen Brunnhuber mit 3:0 durchsetzen konnte.


Im Halbfinale kam es dann zu folgenden Partien:

Markus Pohl : Marc Döpper 2:1
Oliver Niederheide : Jochen Brunnhuber 3:2

Beide Spiele waren sehr eng und ausgeglichen. Markus Pohl und Oliver Niederheide konnten sich jedoch am Ende durchsetzten und ins Finale einziehen.

Beim Spiel um Platz 3 konnte sich Marc Döpper gegen Jochen Brunnhuber durchsetzen.


Finale:
Markus Pohl : Oliver Niederheide 4:3

Das Finale war diesem auch würdig und die beiden besten Spieler des Tages waren auch verdient dort.

Markus Pohl überzeugte auch in seinem 16. Spiel des Tages mit seiner Routine und vor allem mit seiner Kaltschnäuzigkeit vorm Tor. Auch Oliver Niederheide spielte in seinem 16. Spiel einen super Ball und überzeugte das ganze Turnier mit seiner kontrollierten Offensive.
Am Ende gewann Markus Pohl mit 4:3 und sicherte sich das direkte DM-Ticket und den ersten Süd West Cup Titel in der Geschichte der Senioren PES League. Außerdem konnte sich Markus Pohl auch noch den MVP der Vorrunde sichern mit einer Tordifferenz von +26 (40:14 Tore)


Endplatzierung:

1. Markus Pohl
2. Oliver Niederheide
3. Marc Döpper
4. Jochen Brunnhuber
5. Daniel Komossa
6. Jens Leyk
7. Sascha Wesche
8. Matthias Beermann
9. Christian Schramm
10. Lars Wundes
11. Christian Vogt
12. Adrian Bulla
13. Matthias Küch
14. Rene Grow
15. Dirk Steinmetz
3 Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben