Samstag, 16. Dezember 2017
  • spesl Umfrage

  • Zur Zeit sind leider keine Abstimmungen aktiv.

    Archiv
  • PS4 Offlineturniere 2017/18

  • PS4 Onlineturniere 2017/18

 
22315 Beiträge & 1618 Themen in 253 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 16.12.2017 - 00:41.
  Login speichern
Forumsuche | Forenübersicht » #5 - BLOGS und andere LIGEN » World spesl Championship » Spielberichte Liga und Pokal [World SPESL Championship]

vorheriges Thema   nächstes Thema  
16 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (2): (1) 2 weiter >
Autor
Beitrag
Matze ist offline Matze  
Spielberichte Liga und Pokal [World SPESL Championship]
Administrator
2175 Beiträge - DFB Sportdirektor
Matze`s alternatives Ego
3. Platz Deutsche Meisterschaft 2016
3. Platz Deutsche Meisterschaft 2016
 09.11.2016

Rheinland-Pfalz
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von Matze
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 276
 | Für diesen Post: 0zuletzt von: noch niemand... 

Hier können Spielberichte verfasst werden.

Beispiel:

1. Spieltag
Lazio Rom vs Schalke 04 1:1

Torschützen:
Nani (Lazio)
di Santo (Schalke)

Spielbericht:
Ein spannendes Spiel......




02.06.2018 Süd West Cup in Gerolsheim

Zocken, Grillen, Spass haben
Beitrag vom 29.09.2017 - 15:53
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Matze suchen Matze`s Profil ansehen Matze eine E-Mail senden Matze eine private Nachricht senden Matze zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Cristiano811 ist offline Cristiano811  
1. Spieltag Porto - Amsterdam
17 Beiträge - Chancentod

Kein Land gewählt
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von Cristiano811
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 14
 | Für diesen Post: 3zuletzt von: Matze 

Den Auftakt der neuen Saison fand heute in Portugal statt - FC Porto gegen Ajax Amsterdam hieß die Partie.
Die formgeschwächten Holländer mussten sich auf eine harte Partie einstellen, da die Portugiesen in den letzten Wochen groß aufspielten & man selber durch die fehlenden Erfolgserlebnisse mit wenig Selbstbewusstsein in die Partie ging.

Zu Beginn der Partie bestätigte sich das was der Coach & die Anhänger befürchteten. Ein langer Ball von Porto konnte nicht verhindert werden und so lief der pfeilschnelle Aboubakar alleine auf den Torwart zu. Schrecksekunde! Doch irgendwie fand der Schlenzer nicht den Weg ins Tor.
Danach kippte die Partie. Ajax musste schnell reagieren bevor die Kräfte komplett schwinden würden. Die Holländer konnten sich ein Chancenplus erarbeiten & folgerichtig wurde das Führungstor erzielt. Ajax konnte einen Fehler im Spielaufbau der Portugiesen nutzen.
Danach stellte der portugiesische Trainer von 4-4-2 auf 4-3-3 um und es begann die Sturm & Drang Phase des FC Porto.
Nur mit viel Glück & mannschaftlicher Geschlossenheit konnte man bis zur 70. Minute des Ausgleich verhindern. Ab da waren die Holländer stehend K.O.! Das Spiel glich nun eher einer Handball Begegnung. Porto drückte ungemein, aber bis auf einen Pfostentrefffer nach einer Flanke hielt das Bollwerk.

Ein klasse 1. Spiel! Macht Lust auf mehr.

0-1 (Ajax - David Neres - Vorlage: Czerny)
Beitrag vom 01.10.2017 - 15:50
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Cristiano811 suchen Cristiano811`s Profil ansehen Cristiano811 eine E-Mail senden Cristiano811 eine private Nachricht senden Cristiano811 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
ADC1987 ist offline ADC1987  
RE: Spielberichte Liga und Pokal [World SPESL Championship]
19 Beiträge - Chancentod
ADC1987`s alternatives Ego

Baden-Württemberg
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von ADC1987
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 7
 | Für diesen Post: 2zuletzt von: soKra 

1. Spieltag
FC Porto vs Ajax Amsterdam 0:1

Torschützen:
David Neres (Ajax) 39. Min

Verwarnungen:
Gelbe Karte für Felipe (Porto) 92 Min.

Spielbericht:
Am 1. Spieltag der World spesl Championship empfang der FC Porto den Holländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam im ausverkauften Estadio do Dragao. André da Costa Vieira hatte vorab in der Pressekonferenz eine offensive Mannschaft versprochen. Er ließ sein Team in einem 4-4-2 auflaufen. Christian Sprengel hatte in der Pressekonferenz die Favoritenrolle ganz klar dem FC Porto zugesprochen und bat vorab seinem Gegenüber es nicht zu übertreiben und sein Team nicht abzuschießen.
Sein Team lief in einem 4-3-3 auf mit zwei defensiven Leuten vor der Abwehr und einem OMF.

Nach den ersten Minuten sah es ganz anders aus als vorab erwartet, Ajax übernahm die Oberhand und ließ den Ball in den eigenen reihen super laufen. Doch die erste Großchance hatte der FC Porto als der Kameruner Aboubakar, nach einem super Pass von Oliver Torres, alleine auf das Tor von Ajax stürmte. Er wollte den Torwart mit einem geschlenzten Ball ins lange eck überlisten, doch Keeper Van Leer parierte den Ball und konnte die erste Torchance vom FC Porto vereiteln. Porto kam nicht wirklich ins Spiel und Ajax wurde immer besser und hatte zahlreiche Torchancen die Iker Casillas mit einigen guten Paraden verhindern konnte. Doch in der 39. Minute passierte es, David Neres netze nach einem super Zusammenspiel ein und die 52 000 Zuschauer konnten ihren Augen nicht trauen. Trainer André da Costa Vieira reagierte sofort und wechselte in der 40 Minute Marega aus und brachte André André. Porto stellte um und spielte jetzt in einem klassischen 4-3-3. In der ersten HZ passierte nicht mehr viel und die beiden Teams gingen mit dem 0:1 für Ajax in die Pause.
In der zweiten HZ drehte Porto auf und kam besser ins Spiel. Ajax wurde müder und Christian Sprengel stellte sein Team defensiver ein und wollte Porto vor heimischer Kulisse auskontern. Dies gelang Ajax mit guten Vorstößen immer wieder und Iker Casillas vereitelte wieder zahlreiche Chancen. Porto kam mit der defensiven Aufstellung des Gegners nicht klar, bis plötzlich in der 65 Minute Aboubakar aus 18 Meter den Ball mit seinem linken Fuß an den Pfosten knallte. Die Fans glaubten wieder an ihr Team und machten wieder richtig Lärm. Porto rannte an und konnte dann noch durch eine schöne Flanke von Brahimi auf Aboubakar sogar nochmal einen Ball an den Pfosten setzen. Doch am Ende reichte es dem FC Porto nicht das Spiel auszugleichen und musste sich mit 0:1 vor heimischer Kulisse geschlagen geben.
Im großen und Ganzen kann man sagen das dieses Ergebnis i. O. geht, den Ajax hatte in den 90 Minuten bessere und auch mehrere Chancen.
Christian Sprengel war nach dem Spiel ein erfreuter Trainer und gab auch zu das er am Ende mauern musste, da seine Spieler mit vergehen der Zeit immer müder wurden: "Es war ein spannendes Spiel und wir mussten am Ende bunkern. Nach dem 1. Angriff habe ich schon schwarz gesehen. Eine echt enge Kiste. Jetzt müssen wir uns erholen und erwarten ein tollen zweiten Spieltag die nächsten Tage."

André da Costa Vieira war nach dem Spiel etwas enttäuscht von seinem Team: "Ein verdienter Sieg von Ajax Amsterdam, hatten mehr Chancen und wir hätten hier auch mit einer höheren Niederlage vom Platz gehen können. Wir hätten das Spiel breiter machen müssen und unsere großen Stürmer, mit Flanken, mehr zum Einsatz bringen müssen. Jetzt heisst es Kopf hoch und im nächsten Spieltag eine bessere Leistung bringen!"






http://www.fcporto.pt/pt/futeb...lmares/Pages/palmares.aspx


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von ADC1987 am 01.10.2017 - 15:58.
Beitrag vom 01.10.2017 - 15:53
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von ADC1987 suchen ADC1987`s Profil ansehen ADC1987 eine private Nachricht senden ADC1987 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
dbcBirne ist offline dbcBirne  
Leicester City - West Ham United 0:1
54 Beiträge - Wadenbeißer
dbcBirne`s alternatives Ego

Deutschland
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von dbcBirne
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 5
 | Für diesen Post: 2zuletzt von: fridsteiner 

Es war ein spannendes Spiel bis zur letzten Sekunde. Man merkte beiden Teams die Nervosität an, denn man möchte zum Auftakt natürlich am Besten mit einem Sieg starten. Gleich in den ersten 45. Minuten wusste West Ham United dass dies eine sehr schwere Saison wird. Man erspielte sich ein Chancenplus, war aber einfach vor dem Tor zu harmlos. Viele Doppelpässe vor dem Kasten von Leicester brachten auch viel Gefahr, doch egal was man tat, es kam nichts zählbares heraus. Als A. Carroll in der 42. MInute anstatt eines erneuten Doppelpasses zu spielen selbst in den 16-Meter-Raum dribbelte kührte er sich zum Torschützen des Tages. Fraglich warum er danach mit der Wertung 7.0 zum Spieler des Tages ausgewählt wurde, da er das Ergebnis das ein oder andere Mal in die Höhe schrauben konnte.

Doch auch Leicester City war durch seine schnellen Angreifer immer gefährlich. Es ergab sich in der zweiten Hälfte die ein oder andere Kontergelegenheit, die man allerdings zu leicht verspielte. In der 86. MInute kam dann nochmal hektik auf, als der Gastgeber die Chance auf den Ausgleich hatte.

In allem war das ein Sieg der nicht in die Geschichtsbücher eingehen wird. Aber ein verdienter Sieg und guter Start in die Saison.

Stefan Birngruber: "Man fühlt sich wie der Kameramann beim Porno, da läuft was geiles aber man kommt nicht zum Schuss."
Beitrag vom 02.10.2017 - 16:30
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von dbcBirne suchen dbcBirne`s Profil ansehen dbcBirne eine E-Mail senden dbcBirne eine private Nachricht senden dbcBirne zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Cristiano811 ist offline Cristiano811  
2. Spieltag: Ajax Amsterdam - Benfica Lissabon
17 Beiträge - Chancentod

Kein Land gewählt
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von Cristiano811
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 14
 | Für diesen Post: 2zuletzt von: soKra 

Ein Tag vor dem Geburtstag des portugiesischen Trainers Nils gab es keine Geschenke in Amsterdam.

Am 2. Spieltag traf Ajax Amsterdam auf Benfica Lissabon.
Nach einer eher enttäuschenden Leistung gegen die spielstarke Truppe aus Porto am 1. Spieltag wollten die Holländer es gegen die nächste Mannschaft aus Portugal vor heimischer Kulisse besser machen.
Zu Beginn gestaltete sich die Partie sehr offen. Ajax konnte glücklicherweise mit dem ersten Schuss ins Schwarze treffen. Ziyech behielt in der 7. Minute im Getümmel vor dem Kasten von Benfica die Übersicht & stocherte den Ball über die Linie. Beide Teams hatten anschließend die ein oder andere Großchance, jedoch vergaben beide Sturmreihen kläglich. So war es nicht verwunderlich, dass ein Eigentor den Torreigen eröffnete. Dolberg, nach Meinung der Journalisten der Mann des Tages, konnte mit einem schnellen Doppelpack + ein weiteres Eigentor das Ergebnis auf 5-0 schrauben. Kurz vor Halbzeitpause verkürzte Benfica. Stürmerstar Jonas verwandelte ein tolles Zuspiel von Cervi mustergültig.
In Halbzeit 2 wechselte der holländische Coach alle seine Stürmer aus und die 3 Neuen gaben nochmal Vollgas. Kluivert, David Neres & Cassierra sorgten für den Endstand. Ein etwas zu hoch ausgefallener Heimsieg, in den Augen des Trainers von Benfica dennoch "verdient".

1-0 07´ Ziyech (Ajax)
2-0 18´ Eigentor
3-0 30´ Dolberg (Ajax)
4-0 33´ Dolberg (Ajax; Vorlage Cerny)
5-0 36´ Eigentor
5-1 42´ Jonas (Benfica; Vorlage Cervi)
6-1 63´ Cassierra (Ajax; Vorlage Kluivert)
7-1 81´ David Neres (Ajax; Vorlage Cassierra)
8-1 86´ Cassierra (Ajax; Vorlage Kluivert)


Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zuletzt von Cristiano811 am 04.10.2017 - 15:24.
Beitrag vom 04.10.2017 - 15:20
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Cristiano811 suchen Cristiano811`s Profil ansehen Cristiano811 eine E-Mail senden Cristiano811 eine private Nachricht senden Cristiano811 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
fridsteiner ist offline fridsteiner  
PK nach dem Spiel West Ham - Sporting
180 Beiträge - Flügelflitzer
fridsteiner`s alternatives Ego

Deutschland
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von fridsteiner
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 41
 | Für diesen Post: 2zuletzt von: Matze 

Ein extrem wütender Trainer der Portugiesen fordert die Einführung des Videobeweises.
„ Wenn man bei 7 oder 8 zweifelhaften Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns nur einmal bevorteilt wird, muss der Videobeweis her“
Zweifelsohne erwischten die Unparteiischen heute nicht ihren besten Tag. Zweikämpfe wurden mal so mal so bewertet, ein unglückliches Händchen bei der Vorteilsauslegung und das ein oder andere mal schwierige Abseitsentscheidungen. Das da mal Fehler passieren ist klar, da beide Trainer ihren Teams extrem offensiven Tempofussball nahegelegt haben.
So sahen die 62 523 Zuschauer in West Ham eine flotte Partie mit insgesamt 9 Toren in 90+4 Minuten. Das bessere Ende hatte am Ende die Truppe um den Coach „Birne“. Verdient oder nicht, egal. Auf jeden Fall ein Spiel über das man in Europa an den Fussballstammtischen lange Diskussionen führen wird.

Mal sehen was die englische Presse morgen schreibt.


Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von fridsteiner am 04.10.2017 - 23:05.
Beitrag vom 04.10.2017 - 20:54
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von fridsteiner suchen fridsteiner`s Profil ansehen fridsteiner eine E-Mail senden fridsteiner eine private Nachricht senden fridsteiner zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
ADC1987 ist offline ADC1987  
Spieltag Nr. 2 FC Southampton - FC Porto
19 Beiträge - Chancentod
ADC1987`s alternatives Ego

Baden-Württemberg
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von ADC1987
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 7
 | Für diesen Post: 3zuletzt von: Matze 

FC Southampton - FC Porto 1:4

Torschützen:
4 Min. Aboubakar (FC Porto)
7 Min Aboubakar (FC Porto)
37 Min Davis (Southampton)
49 Min Marega (FC Porto)
85 Min Aboubakar (FC Porto)

Verwarnungen:
- Keine !


2. Spieltag des World spesl Championships. FC Southampton vs FC Porto. Trotz starken regens in Southampton, wollten 32 505 Zuschauer (ausverkauft!) im St. Marys Stadium ihre Heimmanschaft zum Sieg verhelfen.
Die erste Partie fiel für den FC Porto nicht gut aus und von Anfang an war klar das Porto anders in die Partie gehen wollte. Porto begann von Beginn an, mit einem 4-3-3. Mit Aboubakar, Brahimi und Corona vorne. Allem voran, wollte Aboubakar die Pleite vom Heimspiel vergessen machen, nachdem er im ersten Spiel einige gute Chancen liegen gelassen hatte. Southampton begann etwas defensiver mit einem 4-5-1 System. Man wollte die starke offensive vom FC Porto mit einer soliden defensive Ausbremsen.
Doch gleich in den ersten Minuten war klar in welche Richtung das Spiel gehen sollte. Porto begann stark und gleich in der 4. Minute konnte Aboubakar nach einem schönen Kombinationsspiel mit Oliver Torres zum 1:0 einschieben. Doch Porto wollte mehr und konnte gleich nach 3 Minuten wieder durch Aboubakar die Führung ausbauen, strammer Schuss ins rechte Eck und es stand 2:0. Southampton kam nicht wirklich ins Spiel und gleich in der 37 Minute gab es durch Andreas Bischoffberger die erste Auswechslung. Diese machte sich gleich bemerkbar und nach einer Unachtsamkeit der defensiv Reihe des FC Porto konnte Davis die Chance nutzen und es stand nur noch 1:2 und die Fans wachten wieder auf. Nur ein paar Minuten später hätte Davis sogar das 2:2 machen können, doch er haute den Ball nur knapp am linken Pfosten von Iker Casillas vorbei. Das wäre ein psychologisch wichtiges Ding gewesen, so kurz vor der Pause wieder auszugleichen. Doch die Partie ging mit dem 1:2 in die Pause.

Zweite HZ und André da Costa Vieira wechselte gleich zwei Spieler aus, für Herrera kam André André und für Corona kam nun die Nr. 11 Moussa Marega in die Partie. Dieser brachte direkt Schwung ins Spiel und hatte zwei riesen Möglichkeiten von der er eine davon in der 49. Minute verwandeln konnte. 1:3 und im Stadion wurde es wieder etwas ruhiger. Porto wollte mehr und hatte noch einige Chancen durch Aboubakar und Oliver Torres, doch der Ball wollte zu diesem Zeitpunkt einfach nicht rein. Southampton hatte auch ein paar Chancen um auf 2:3 zu verkürzen, doch Iker Casillas machte einige gute Paraden. In der 85. Minute machte Aboubakar dann seinen dritten Treffer und beendete somit alle Hoffnungen der Fans im St. Marys Stadium.

Alles in allem ein verdienter Sieg des FC Porto mit einem herausragenden Vincent Aboubakar.
André da Costa Vieira war nach dem Spiel ein glücklicher Trainer: "Wir hatten mehr Torchancen, mehr Ballbesitz und hatten den richtigen Riecher bei den Einwechslungen. Wir sind glücklich und möchten am dritten Spieltag, die Serie fortsetzen".

Andreas Bischoffberger wollte nach dem Spiel kein Statement abgeben.




http://www.fcporto.pt/pt/futeb...lmares/Pages/palmares.aspx
Beitrag vom 04.10.2017 - 23:48
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von ADC1987 suchen ADC1987`s Profil ansehen ADC1987 eine private Nachricht senden ADC1987 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
fridsteiner ist offline fridsteiner  
Sporting Lissabon vs. Lazio Rom
180 Beiträge - Flügelflitzer
fridsteiner`s alternatives Ego

Deutschland
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von fridsteiner
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 41
 | Für diesen Post: 2zuletzt von: soKra 

Freitag um 7:30? Ja die Funktionäre der neu gegründeten WSpeslC haben sich einen etwas seltsamen Anstosstermin für die beiden Vereine ausgesucht. Dennoch fanden zahlreiche Portugiesen und ein paar wenige Laziofans den Weg ins Stadion.
Was sie dort in der ersten Halbzeit spielerisch zu sehen bekamen war eher Magerkost als ein deftiges Weißwurstfrühstück. Beide Teams standen tief und liessen nur wenige Chancen zu. In der 12. Min probierte es Immobile mit einem Schuss, den Rui Patricio abwehrte. Auf der anderen Seite köpfte Dost den Ball Richtung Tor (war aber eher eine Rückgabe als ein Torversuch). So ging es mit einem 0:0, begleitet von einigen Pfiffen in die Halbzeit.
Dort fanden Trainer Matze (Lazio) und Trainer Fridsteiner (Sporting) wohl die richtigen Worte. Denn in Halbzeit zwei standen augenscheinlich zwei komplett andere Teams auf dem Rasen. Kampf, Leidenschaft, Emotionen und eine offensivere Gangart beider Teams war zu spüren. Bereits in der 50. Min kam Immobile an der Strafraumgrenze an den Ball lief zwei Meter und schlenzte den Ball unhaltbar aus 14 Metern ins rechte Eck. Direkt im Gegenzug die Antwort der Portugiesen. B. Ruiz nahm den Ball gekonnt mit der Hacke mit lief im 16er Richtung Grundlinie und passte scharf halbhoch nach innen, wo Dost aus 3 Metern keine Mühe hatte das 1:1 zu markieren. Nun waren die Zuschauer aufgewachtlachend. Ein Spiel mit offenem Visier und Tempofussball. In der 67.Min war es wieder Immobile der Rom in Führung brachte. Nach Vorlage von Anderson, hämmerte er den Ball in die Maschen zum 1:2. Sporting angepeitscht von den eigenen Fans spielte jetzt alles oder Nichts. Wechselte A.Ruiz und Petrovic ein und spielte mit 5 Offensiven. Doch die Abwehr von Trainer Matze hielt Stand. Auch dank Hilfe von Torwart Marchetti der einige Male glänzend parierte. Aus Verzweiflung wechselte Trainer Fridsteiner in der 79.Min den glücklosen Dost aus und den schnellen Gelson Martins für die Schlussphase ein. Alles nach vorne hieß die Devise und einen Punkt retten. Doch erst in der 91. Minute sah Doumbia am Mittelkreis, dass sich Gelson Martins frei laufen konnte, und passte mustergültig zwischen zwei Verteidigern in den Lauf des pfeilschnellen Aussenstürmers. Im 1 gegen eins gegen den Torhüter schlenzte der 22 Jährige abgebrühte den Ball an den rechten Innenpfosten und erzielte den Ausgleich. Kurz danach war Ende.

Die Fans feiern Stunden nach dem Abpfiff immer noch das 2:2 wie einen Sieg Sportings und werden wohl heute nicht mehr arbeiten gehen und das Wochenende direkt einläuten.


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von fridsteiner am 06.10.2017 - 10:17.
Beitrag vom 06.10.2017 - 09:03
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von fridsteiner suchen fridsteiner`s Profil ansehen fridsteiner eine E-Mail senden fridsteiner eine private Nachricht senden fridsteiner zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
fridsteiner ist offline fridsteiner  
Spieltag 4: Sp.Lissabon (Flo) empfängt Schalke 04 (Dekey)
180 Beiträge - Flügelflitzer
fridsteiner`s alternatives Ego

Deutschland
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von fridsteiner
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 41
 | Für diesen Post: 1zuletzt von: soKra 

Wahnsinnswetter, hervorragende Platzverhältnisse, ausverkauftes Haus.

Die Voraussetzungen für ein großes Fussballspektakel könnten nicht besser sein. Wäre da nicht die magere Punktausbeute beider Vereine aus den ersten beiden Spieltagen (Lissabon 1, Schalke 0). Beide Trainer waren also gefordert und mussten Punkte holen, damit keine Trainerdiskussion angefacht wird.
Direkt nach Anpfiff sah man dass beide Trainer eher Offensiv aufstellten und unbedingt das erste Tor markieren wollten. In Minute 3 stahl sich das erste Mal der hochmotivierte Dost am 5 Meter-Raum frei, wurde mit einer mustergültigen Flanke von links bedient, setzte zum Flugkopfball an und verfehlte nur knapp den rechten Pfosten. Danach direkt S04, mit gekonnten Kurzpassspiel drang man zentral in den 16er ein, wo die Abwehr Sportings irgendwie die Pille nicht auf die Tribüne befördern konnte, bis schliesslich Burgstaller ans Leder kam und mit dem Aussenrist den Ball vom rechten Innenpfosten ins Tor beförderte (6. Min). Danach versuchte Sporting den Druck zu erhöhen, und begann selbst ein paar gute Pässe an den Mann zu bringen. Es entstanden gute Einschussmöglichkeiten, vor allem vom robusten Dost, der aber kein Zielwasser getrunken hatte. Folgerichtig klappte es dann in der 36. Minute mit dem Ausgleich. Nach einer Ecke von links kam der Ball an die Strafraumgrenze wurde zu Bruno Fernándes durchgesteckt der mit der Hacke B.Dost bediente, der dann ebenfalls mit der Hacke aus 5 Metern die Fans glücklich machte, 1:1 Ausgleich. So ging es in die Pause Kommentar der englischen Reporter „ Es könnte auch 3:3 stehen“

Die 2. Halbzeit war geprägt von einem kampfbetonten Spiel mit vielen Zweikämpfen und Ungenauigkeiten. Erst in der 73. Minute hatte Embolo ein paar Meter zu viel Platz und bediente den jungen Schöpf, der eiskalt aus kurzer Distanz Schalke wieder in Führung brachte. Jetzt musste Sporting auf machen. Doch Trainer Dekey verlagerte seine Mannen in die eigene Hälfte und verteidigte effektiv. Außer ein paar Weitschüssen und ein, zwei klägliche Vesuche nach Eckbällen liess er aber nichts zu. In der 87. wurde die starke Defensive der Königsblauen auch noch belohnt. Mit einem clever ausgespielten Konter schraubte Burgstaller das Ergebnis auf 3:1 für die Knappen aus dem Ruhrpott. Kurz darauf war Ende.
Fridsteiner war nach dem Spiel ratlos: „Wir müssen vor der Bude effektiver werden, und hinten musst du den Ball auch mal auf die Tribüne jagen. Wir sind im Abstiegskampf!“. Trainer D.Key hingegen „ auf diese Leistung kann man aufbauen und wie wir die 3 Punkte geholt haben, fragt mich im Frühjahr nächsten Jahres eh keiner mehr“.


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von fridsteiner am 15.10.2017 - 16:59.
Beitrag vom 15.10.2017 - 16:57
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von fridsteiner suchen fridsteiner`s Profil ansehen fridsteiner eine E-Mail senden fridsteiner eine private Nachricht senden fridsteiner zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Cristiano811 ist offline Cristiano811  
17 Beiträge - Chancentod

Kein Land gewählt
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von Cristiano811
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 14
 | Für diesen Post: 3zuletzt von: Matze 

Topspiel am Sonntag Abend!
West Ham empfing Ajax Amsterdam, 5. vs 1., beide Teams noch ohne Punktverlust in dieser noch jungen Saison.
Die Fans sollten nicht enttäuscht werden, das Spiel hatte alles bis auf Unsportlichkeit zu bieten, fragwürdige Schiedrichterentscheidungen, tolle Tore & Spielzüge.. aber alles der Reihe nach.
West Ham - 4-4-2 enge Raute
Ajax - 4-1-2-3
Der Tabellenführer begann das Spiel sehr kontrolliert. West Ham um Star Trainer Birne warteten erstmal ab & schauten was die Holländer so fabrizierten. Ajax erspielte sich die ein oder andere 100% Chance, aber entweder lupfte man den Ball aus kürzester Distanz an den Pfosten oder schlenzte ihn aus rund 10 Metern am Tor vorbei. Die Engländer hingegen waren eher mit Defensivarbeit beschäftigt & hatten in der 1. Halbzeit 0 Schüsse zu verzeichnen. Dollberg, der am letzten Spieltag noch 3x erfolgreich war, hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt.
In Halbzeit 2 zunächst das gleiche Bild. Ajax versuchte, West Ham stand hinten drin, aber nun wesentlich kompakter. Auf einmal kippte das Spiel.
Ecke West Ham - Towart verschätzt sich - Caroll Kopfball - Tor!
Aus dem Nichts & stellte den Spielverlauf auf den Kopf, aber auch nicht unverdient zu diesem Zeitpunkt, da Ajax immer ideenloser agierte.
Die nächste Szene ist in die Kategorie Kurioso einzuordnen. Ajax presste in den anschließenden 5 Minuten & anscheinend waren die Engländer noch so überrascht von der Führung, dass man einen sicher eroberten Ball ins eigene Tor passte.. Ausgleich!
Aber das hielt nicht lange stand.
West Ham spielte nun deutlich mutiger, Ajax kopflos und so kamen die Englänger durch einen wunderschönen Spielzug wieder in Front.
Ajax haderte noch mit dem Fußballgott, da rappelte es erneut. 3-1 für West Ham! Nur noch 20 Minuten auf der Uhr - Alles oder Nichts war nun die Devise von Ajax.
Irgendwie konnte man noch auf 3-2 verkürzen, aber mehr war nicht drin.
Ein zufriedener Coach von West Ham grinste verschmitzt in die Kameras, während der sichtlich enttäuschte Ajax Trainer schimpfte wie ein Rohrspatz: "Zustand des Rasens, sch/#%$€+£^$^@/#^, Dollberg /#/@&!€%÷"* verkaufen!"

In der 2. Halbzeit hat sich West Ham den Sieg verdient & konnte somit auch das 3. Spiel mit einem Tor Unterschied gewinnen. Ajax muss am nächsten Spieltag den nächsten Kracher bestreiten. Lazio Rom wartet mit Top Scorer Immobile.


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Cristiano811 am 15.10.2017 - 20:46.
Beitrag vom 15.10.2017 - 20:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Cristiano811 suchen Cristiano811`s Profil ansehen Cristiano811 eine E-Mail senden Cristiano811 eine private Nachricht senden Cristiano811 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
fridsteiner ist offline fridsteiner  
Crystal Palace (Jan alias Petibums) vs. Sporting L. (Fridsteiner)
180 Beiträge - Flügelflitzer
fridsteiner`s alternatives Ego

Deutschland
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von fridsteiner
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 41
 | Für diesen Post: 3zuletzt von: Petibums 

Torschussfestival auf der Insel!!

17 Torschüsse für die Engländer 14 Torschüsse auf Seiten der Portugiesen. Klingt nach einem Spiel der Kategorie Weltklasse. In der Realität sahen die zahlreich Zuschauer allerdings ein Spiel, dass nur durch Abspielfehler und teils chaotischen Verhältnissen in den Abwehrverbänden überzeugen konnten.
Zum Start setzten die Mannen um Trainer Jan T., zunächst ein Ausrufezeichen, indem sie nach der ersten Viertelstunde gleich zweimal das katastrophale Stellungsspiel der Portugiesen eiskalt nutzten und prompt mit 2:0 vorne lagen. Trainer Fridsteiner an der Seitenlinie war am verzweifeln und telefonierte bereits mit den Management ob man nicht eventuell im Winter die komplette Abwehr verkauft, und 7 bis 8 Mio in neues Personal investieren sollte um nicht zur Schiessbude der Liga zu werden. Also blieb nur die Möglichkeit auf Offensive umzustellen, damit der Ball möglichst weit weg vom eigenen Kasten war.
Damit hatte Crystal Palace scheinbar nicht gerechnet. Das aggressive Pressing von Sporting führte auf einmal dazu, dass auch die Defensivabteilung der Hausherren ins schwimmen geriet. Zuerst konnte Sporting nach einer Ecke irgendwie den Ball erobern und der bisher recht unglückliche B.Dost auf 2:1 verkürzen, und kurz darauf noch vor dem Halbzeitpfiff schoss William C. sogar das 2:2. Trainer Petibums zwar etwas überrascht über die Wende, hatte aber Spass am torreichen ersten Duchgang.
Die 15 Minuten Pause taten dann leider dem Spiel überhaupt nicht gut. Besonders die Offensivkräfte beider Mannschaften waren von der Rolle. Sowohl C. Palace, um den Starstürmer Benteke, als auch Sportings Angriffspersonal vergaben hervorragende Einschussmöglichkeiten im Minutentakt. Der Ball wurde entweder vorbeigeschoben, verstoppt, über die Auslinie getragen oder es wurde schlichtweg der Torhüter angeschossen. Das war dann Kreisklassenniveau! Erst in der 72.min fiel wieder ein Tor. Trainer Jan T. konnte sich über einen weiteren Abwehrschnitzer der Portugiesen freuen und das 3:2 bejubeln. Lissabon warf zwar nochmal alles nach vorne, stand sehr hoch, und probierte es mit kontrolliertem Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte, doch auch die daraus resultierenden Chancen wurden weiterhin kläglich vergeben. Der Ausgleich sollte nicht mehr fallen. Zum Ende behielten die Engländer die 3 Punkte, mit 3:2, auf der Insel.

Nachdem sich nun Crystal Palace mit 6 Punkten aus 3 Spielen in der oberen Tabellenhälfte etablieren kann. Heißt es für Sporting mit 1 Punkt aus 4 Spielen, Sondertraining (Torabschluss) für den Abstiegskampf.


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von fridsteiner am 20.10.2017 - 07:07.
Beitrag vom 20.10.2017 - 07:04
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von fridsteiner suchen fridsteiner`s Profil ansehen fridsteiner eine E-Mail senden fridsteiner eine private Nachricht senden fridsteiner zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Cristiano811 ist offline Cristiano811  
Ajax Amsterdam - Lazio Rom
17 Beiträge - Chancentod

Kein Land gewählt
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von Cristiano811
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 14
 | Für diesen Post: 4zuletzt von: ADC1987 

Das Spiel zwischen Lazio Rom & Ajax Amsterdam wurde mit einer halben Stunde Verspätung angepfiffen, da eine Sitzblockade zahlreicher Ajax Anhänger die vorgegebene Anstoßzeit verhinderte.
Lautstark protestierten die aufgebrachten Fans und beschimpften die Spieler & v.a. den Trainer.
Unmittelbar nach der Pressekonferenz, 2 Tage vor dem Kracher gegen Lazio, wurde eine Trainerdiskussion angefacht. Man hat zwar erst 3 Spieltage gespielt, aber die Leistung auf dem Platz ist unterdurchschnittlich. Mit großen Erwartungen ist man in die Saison gestartet, doch spielerisch läuft man der Musik hinterher. Der Trainer von Ajax lässt seit über 20 Jahren ein 4-3-3 spielen, doch heutzutage findet man gegen tiefstehende Mannschaften kaum Mittel, zu langsam & zu behebig wirkt das Spiel der Holländer.
Die beiden bisherigen Auswärtsspiele waren alles andere als ein Zuckerschlecken. Gegen Porto gurkte man sich glücklich zu einem 1-0 Sieg & bei West Ham ging man nach starker ersten Hälfte noch baden. Einzig allein der Heimsieg versus Sporting macht etwas Mut.

Mit Lazio um den Top Scorer Immobile ist wahrlich kein Aufbaugegner nach Amsterdam gereist. Um so verwunderlicher war die Aufstellung der Römer. Man spielte zwar wie er erwartet mit 2 Spitzen, aber der Rest der Truppe konzentrierte sich nur auf Verteidigung & versuchte sich gar nicht in den Spielaufbau einzuklinken. Lazio agierte hauptsächlich mit langen Bällen aus der eigenen Hälfte und überließ seinen beiden Stürmern das Geschehen. Häufig wurde aus der 2. Reihe abgeschlossen, so fiel auch das 1-0. Dordevic traf aus 20 Metern ins lange Eck, natürlich vorbereitet von Immobile, der bisher an allen Toren der Römer direkt beteiligt war. Pfiffe im Stadion. Ajax spielte schlichtweg unterirdisch. Wieder viel zu langsam und gegen die tiefstehenden Italiener fand man kaum Möglichkeiten sich Torchancen zu erspielen. Im letzten Duell der beiden Trainerlegenden, damals noch beide Verantwortlich für Nationalmannschaften, gewann der heutige Ajax Coach mehrfach deutlich. Heute hingegen war man taktisch & spielerisch weit dem zurück, was man vor hatte. Der Lazio Coach machte vieles richtig in dieser Partie. Ein klarer Matchplan war zu erkennen: hinten dicht, vorne Vollgas! Doch plötzlich ein kleiner Stellungsfehler und der deutsche Nationalspieler Younes (Ajax) ist auf & davon. Der Towart läuft komischerweise aus dem Tor - Ausgleich. Unverdient! Wie schon erwähnt, Lazio hatte die bessere Spielanlage + Konzept.
Kurz vor dem Halbzeittee erhöhte Cassierra noch auf 2-1. Keiner der 55.000 Zuschauer im Stadion verstand warum.
Lazio hatte ein deutliches Chancenplus & verteidigte zwar mit vielen Mann, aber sehr intelligent und nach vorne setzte man immer wieder Nadelstiche.

In der 2. Halbzeit wechselte Coach Beermann einen weiteren Stümer ein, zog diesen in den Sturm & stellte auf ein etwas offensiveres 4-3-3 um. Das zahlte sich sofort aus. Wieder war Dordevic nach einer schönen Kombination zur Stelle. Der neue Mann Caicedo bereitete den Treffer vor. Ciro Immobile verdrückte indes eine Träne..

Postwendend, in Fachkreisen spricht man von Anstoßbug, traf Younes erneut zur Führung. Angefressen von dem Spiel seiner Offensivleute wechselte der Verantwortliche der Holländer seinen kompletten Sturm aus. Das sollte belohnt werden, Cerny kullerte den Ball über die Linie. Premiere, Huntelaar bereitete den Treffer vor. Dieser spielte das 1. Mal in der Saison, da Dollberg, nach den 5 vergebenen Großchancen im letzten Spiel, bis auf Weiteres suspendiert ist.
4-2 stand nun auf der Anzeigetafel.
10 Minuten vor Schluss verkürzte Dordevic nochmal, aber das war es auch.
Ob der Sieg verdient war ist schwer zu sagen. Lazio hat nur 2 von 3 Pässen an den Mann gebracht & Ajax konnte sich die etwas klareren Tormöglichkeiten erspielen. Dennoch war die Spielanlage der Römer deutlich besser.

Ajax Club Boss ließ offen, ob der jetzige Trainer nach der Partie gegen Schalke 04 & Crystal Palace noch weiter das Amt übernehmen darf. Es stehen genügend potentielle Nachfolger in den Startlöchern. S04 hat nach dem Horror Start die letzten beiden Spiele gewonnen, Crystal steht ebenso gut dar.
"Wir haben nun in 2 Spielen 6 Gegentore kassiert, das ist nicht unser Anspruch und wir werden Konsequenzen ziehen!" So der Ajax Club Boss.

Sir Beermann nach der knappen Niederlage leicht säuerlich: "Heute war mehr drin, wie waren die bessere Mannschaft! Und das auswärts!!"


Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von Cristiano811 am 23.10.2017 - 00:05.
Beitrag vom 22.10.2017 - 23:51
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Cristiano811 suchen Cristiano811`s Profil ansehen Cristiano811 eine E-Mail senden Cristiano811 eine private Nachricht senden Cristiano811 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
YAVINHO ist offline YAVINHO  
5. Spieltag: Atlhletic Bilbao - Celta Vigo
60 Beiträge - Wadenbeißer

Berlin
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von YAVINHO
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 6
 | Für diesen Post: 3zuletzt von: fridsteiner 

5. Spieltag

Athletic Bilbao - Celta Vigo 2:4


Celta Vigo gewinnt mit neuen Trainer.

Im spanischen Duell gelingt Trainer YAVINHO ein Auswärtserfolg.
Durch zwei kapitale Fehler beim Einwurf bwz. Freistoß gelingen Celta die ersten beiden Tore.
Trainer Adri spielt stark mit Bilbao, doch der Anschlusstreffer will einfach nicht gelingen. So endet die 1. Halbzeit mit wenigen Höhenpunkten.
Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit legt Celta nach und erhöht auf 0:3.
Bilbao erzielt kurze Zeit später das verdiente 1:3.
Celta reagiert und bringt den Ex-Dortmunder Emre Mor ins Spiel. Joker Mor trifft kurz vor Ende zum 1:4.
Bilbao kann noch einmal verkürzen, doch der Treffer gelingt erst in der Nachspielzeit.

Beide Trainer schütteln sich nach Abpfiff die Hände und wünschen sich viel Glück für den weitereb Saisonverlauf.




Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von YAVINHO am 19.11.2017 - 22:39.
Beitrag vom 19.11.2017 - 07:58
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von YAVINHO suchen YAVINHO`s Profil ansehen YAVINHO eine E-Mail senden YAVINHO eine private Nachricht senden YAVINHO zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
YAVINHO ist offline YAVINHO  
7. Spieltag: Olympique Marseille - Celta Vigo
60 Beiträge - Wadenbeißer

Berlin
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von YAVINHO
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 6
 | Für diesen Post: 2zuletzt von: fridsteiner 


7. Spieltag

Olympique Marseille - Celta Vigo 4:5


Iago Aspas mit einem Viererpack

Was für ein Spiel.
Es ging hin und her. Celta Vigo erwischte den besseren Start und ging durch Aspas in Führung. Die Franzosen gleichen schnell aus. Marseille spielt sehr stark, vor allem im Spielaufbau. Es entwickelt sich eine packende Partie.
Guidetti erhöht nach dem Anschlusstreffer auf 1-2. Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten, Marseille gleicht nur 2 Minuten später zum 2-2 aus. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöht Aspas zum 2-3.

Marseille erhöht den Druck nach der Pause, der Ausgleich liegt in der Luft. Doch der Treffer will einfach nicht fallen. Die seltenen Kontermöglichkeiten nutzen die Spanier stark aus und treffen doppelt innerhalb kürzester Zeit.
Das Spiel schien entschieden zu sein.
Doch die Franzosen gaben sich nicht auf, kurz vor dem Abpfiff gelingt ebenfalls ein Doppelpack.
Am Ende können die Spanier den Sieg einfahren, gegen starke Franzosen.

Beide Trainer schütteln sich nach Abpfiff die Hände und wünschen sich viel Glück für den weiteren Saisonverlauf.


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von YAVINHO am 19.11.2017 - 22:40.
Beitrag vom 19.11.2017 - 22:38
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von YAVINHO suchen YAVINHO`s Profil ansehen YAVINHO eine E-Mail senden YAVINHO eine private Nachricht senden YAVINHO zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
fridsteiner ist offline fridsteiner  
Sporting (Flo) vs. Southampton (Bischi)
180 Beiträge - Flügelflitzer
fridsteiner`s alternatives Ego

Deutschland
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von fridsteiner
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 41
 | Für diesen Post: 2zuletzt von: Matze 

Abstiegsk(r)ampf in Lissabon,

Pfiffe vor dem Spiel und Transparente auf den Tribünen mit „Wollt ihr uns verarschen“. Miese Stimmung bei den portugiesischen Fans, die trotzdem zahlreich erschienen sind (vielleicht lag es am Freibier des Sponsors). Spielerisch konnten beide Mannschaften diese Saison bislang noch nicht überzeugen und so waren beide Trainer eigentlich zum siegen verbannt.

Anpfiff um 19 Uhr. Sporting mit 3-5-2 sehr offensiv und Bischi eher klassisch mit 4er Kette. Zu Beginn gleich eine Halbchance von Dost, vom Torhüter gefangen und schnell den Gegenstoß eingeleitet über rechts, dort hat Romeu zwei Meter zu viel Platz chipt den Ball aus dem Halbfeld gekonnt in den Lauf von Gabbiadini der wiederum gefühlvoll per Kopf über den Torwart einnetzt. Erster Schuss 0:1. Direkter Gegenstoß nach Anstoß über das zentrale Mittelfeld, dort sieht PODENCE den sich frei stehlenden B.Ruiz in der Schnittstelle der Viererkette, spielt einen gefühlvollen Zauberpass in den vollsprintenden Ruiz und der lässt dem Torhüter keine Chance. 1:1.
Danach Festival der Fehlpässe bis zum Pausentee.
In der Zweiten Halbzeit von Anfang an Feuer in der Partie. Zweikämpfe und Chancen auf beiden Seiten doch am Ende kam entweder noch ein Verteidiger ran oder die Torhüter entschärften die Angriffe. Trainer Fridsteiner sah die Seuche an B.Dost Fußballslipper und wechselte dafür in der 73. Doumbia ein. Gleich war mehr Druck im Offensivspiel. 11 min später jubelte Seydou Doumbia von der Elfenbeinküste. Im Tiki Taka kam er im Strafraum frei zum Schuss und schlenzte aus 13m halbhoch ins rechte Toreck. Fridsteiner endlich mal mit einem glücklichen Händchen. Die Fans am feiern. Es roch nach Heimsieg. Doch dann kam die 89. Min drei Verteidiger Lissabons verstolpern den Ball und klären völlig sinnlos zur Ecke. Von links kommt die flanke an den kurzen Pfosten Tadic hält den Kopf hin und Rui Patricio kann den Kopfball nicht mehr um den Pfosten lenken und der Ball lag im Netz.
Danach nochmal Doumbia mit einem Volley aus 20m, der allerdings auf dem Parkplatz landete und der Schiri beendet das Spiel.

Fazit: Da hast du schon kein Glück, und dann kommt auch noch Pech dazu!

Die Trainer beide nur halbwegs mit dem Punkt zufrieden, beschliessen einstimmig sich jetzt auf die Couch zu legen.




Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von fridsteiner am 26.11.2017 - 21:09.
Beitrag vom 26.11.2017 - 20:13
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von fridsteiner suchen fridsteiner`s Profil ansehen fridsteiner eine E-Mail senden fridsteiner eine private Nachricht senden fridsteiner zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (2): (1) 2 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 48 Gäste online. Neuester Benutzer: EL_MATADOR
Mit 4144 Besuchern waren am 28.03.2016 - 21:23 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: AiRSTRiKE
Aktive Themen der letzten 3 Tage | Foren-Topuser
 
Seite in 0.21707 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2009