Artikel » Spieler des Monats 2012 » Interview mit Andreas "soccerkruse" Kruse | Spieler des Monats Januar Artikel-Infos
   

  Interview mit Andreas "soccerkruse" Kruse | Spieler des Monats Januar
13.02.2012 von AiRSTRiKE

Nun bist du zum 2. mal Spieler des Monats geworden. Glückwunsch dazu!
Wow. Vielen Dank. Ich bin sehr überrascht, dass es gereicht hat. Freue mich aber umso mehr darüber.


Die Hälfte der Saison ist rum. Wie ist dein persönliches Zwischenfazit?
Von mir aus könnte JETZT schon Mitte September sein und morgen das Abschlussturnier dieser Saison stattfinden.
Aber im Ernst: Im Moment läuft fast alles rund. Ich bin gut eingespielt, PES 2012 passt ganz gut zu mir. Auf jeden Fall hätte ich mit einem so positiven Start und Zwischenspurt nicht gerechnet. Hoffentlich geht es so weiter


Dein Motto ist ja "Die Null muss stehen". Geht das mit Italien am besten?
Ich habe es in den vergangenen Tagen mit einigen anderen Mannschaften tatsächlich probiert,
ging aber fast immer in die Hose. Siehe auch Finale gegen dekey. Italien passt dieses Jahr wohl am besten zu meiner Spielphilosophie. Auch wenn sich einige ärgern, wenn man gegen das passive Spiel der Italiener meckert und selten ein schönes Spiel dabei rauskommt. So zählt dann doch wer bis zur Nachspielzeit einen Treffer mehr erzielt, und nicht selten reicht mir einer davon. Auch wenn einige das als „krank“ bezeichnen, ich habe meinen Spaß dabei.
Gruß auch an dieser Stelle wie üblich an meinen geschätzten Kollegen Lutz E. Aber die Abwehr war sicherlich schon immer mehr mein Steckenpferd.


Geht das in diesem PES Teil leichter als zuvor?
Zumindest seit dem Patch im November/Dezember stehen die Verteidiger meiner Meinung nach viel sicherer, und man hat nicht bei jedem gegnerischem Angriff das Gefühl, das man wieder einen kassiert. Zuvor konnte man ruhig mal 3:0 führen, um dann doch noch in den letzten 20 Minuten 3:4 zu verlieren. Das passiert heute eher nicht mehr.

Wie siehst du die aktuelle Auswahl des Teampools?
Ich denke, Brasilien könnte man inzwischen wieder freigeben. Argentinien, Spanien und Portugal müssen gesperrt bleiben. Und wehe es kommt jemand auf die Idee und sperrt mir
die Italiener.


Es stehen jetzt eine Reihe von Offlineturnieren an. Wo wird man deine Kunst des mauerns noch bewundern dürfen?
West-Cup ist ja inzwischen Pflicht. Da bin ich sicher dabei. Über Süd-Cup denke ich ernsthaft nach. Das wird sich aber erst Anfang Mai herausstellen. Beim Hammonia-Cup kann Sascha auf jeden Fall einen Stuhl für mich freihalten. Sollte ich online nun einbrechen halte ich mir zumindest dadurch ein Hintertürchen zur DM-Teilnahme offen. Bei 4 - 5 Turnierteilnahmen sollte es dann auch klappen. Die größte Gefahr sehe ich noch darin, dass die funktionsfähigen Controller bis dahin in HH und Umgebung ausverkauft sind. Irgendwie lösen sich meine Controller immer mal wieder in Luft auf. Keine Ahnung.

Und vielleicht auch mal mit dir auf dem Treppchen?
Das wäre natürlich wunderbar. Ohne hier in Understatement zu verfallen, aber es sind wirklich nur noch Kleinigkeiten die zwischen Sieg und Niederlage entscheiden. Jedenfalls werde ich weiter trainieren und einiges daran setzen auch offline wieder Mal ein Halbfinale zu erreichen. Aber wer will das nicht! Zusätzlich denke ich, das es ab kommenden Jahr immer schwieriger sein werden wird, wenn neue Mitglieder á la Winkler & Co. dazukommen. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Dafür viel Glück!
Vielen Dank. Und auch nochmal einen Gruß an alle SPESL-Mitglieder, ist ein toller Haufen und macht weiter so.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 3,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben