News » PES2017 in Frankfurt - Mein Eindruck
News

PES2017 in Frankfurt - Mein Eindruck
05.08.2016 - 09:22 von AiRSTRiKE


#PES2017 #PESDay2 @Konami_DE

6 Stunden PES2017 liegen hinter mir. Wie soll ich anfangen diesen Tag und das Spiel zu beschreiben?
Erstmal ein Danke für die Einladung in Richtung Wolfgang von Konami.de. Nicht nur für das Privileg zu haben PES vor Release anzuspielen und seine Meinung dazu abzugeben, sondern auch Chance zu bekommen Kontakte zu knüpfen und alte Bekanntschaften aufzufrischen. Es war sehr unterhaltsam und informell und ein lockerer Umgang untereinander.
Da ich augenblicklich noch sehr euphorisiert bin, werde ich mein reines Bauchgefühl zu PES2017 beschreiben, bevor ich zu den Fakten komme und auf eure Kommentare Bezug nehme.

Ich habe mich vor dem ersten Spiel an meine Kindheit erinnert gefühlt. Der Countdown Richtung Weihnachten. Man weiß man bekommt ein Geschenk. Wird es mir gefallen oder sind es doch nur Socken? Pad in die Hand genommen, Anpfiff, Abpfiff... Hmm, soll ich das jetzt glauben was ich gerade erlebt habe? Noch ein Spiel, noch eins, weiter... Es war so kurzweilig das die ersten 3 Stunden bis zur Pause rumgingen wie nix.
Es hat extremen Spaß gemacht. Der Unterschied zu PES2016 ist doch etwas deutlicher als ich durch die Trailer vermutet habe.Und das deutlich zum positiven. Der neue Teil wird allen gefallen die Bock auf Fußball haben. Ich habe aus 6m Entfernung den Jungs von www.prorevo.de wie sie auf einem 160cm TV gezockt haben und hatte teilweise das Gefühl ein CL Spiel im TV zu sehen. Es hat einen hohen Grad an Realismus. Dennoch muss an ganz kleinen Schrauben noch gedreht werden. Ich bin ein durchaus kritischer Spielertyp und lasse mich nur ungern zu Meinungen hinreissen aufgrund eines Gameplay Trailers oder paar unscharfen bewegten Bildern.
Ich gebe zu, das klingt alles zu gut um Wahr zu sein. In den letzten Jahren blieb uns ja nichts anderes übrig als "fremden" Meinungen und Berichten der Press zu vertrauen. Der gestrige Tag zeigte mir aber einmal mehr wie unterschiedlich die Auffassung von Fußball ist, wie unterschiedlich die Wahrnehmung zu einzelnen Gameplay-Elementen sind. Was für den einen zu langsam ist, ist für den anderen zu schnell. Wenn jmd von Fehlern im Spiel spricht, sagt der andere das es Realistisch ist. Es gibt nicht DIE Meinung und das war gestern sehr interessant.
Bei all meiner Euphorie bin ich mir aber doch bewusst das wir Fehler finden, das Schema-F zum Torerfolg suchen und ausnutzen werden. Konami hat in meinen Augen viel dafür getan das zu verhindern. Aus einem Stürmerspiel mit Eishockey-Ergebnissen, ist eine reiferes und ausgewogeneres Spiel geworden. PES2017 hat eine deutlich höhere taktische Variabilität bekommen, die auf dem Platz deutlich spür- und erkennbare Auswirkungen hat. Mal sehen was wir nach 6 Monaten davon übrig gelassen haben :) .
Es wurden eine Vielzahl von Gameplay Vids und Berichten aus der Community und Presse veröffentlicht. Ich hatte noch keine Zeit diese zu sichten und zu lesen, bin mir aber sicher das diese ähnlich positiv sind.
Bei der GamesCom wird es eine Fülle an News zu Lizenzen und auch zur Demo geben. Ich bin sehr gespannt auf eure Eindrücke und Meinungen zu PES2017. Ich hoffe ihr werdet ebenfalls vom Virus infiziert. Ich zähle schon die Tage bis zum Release, soviel steht mal fest!!!
Aber ist es "Das Beste Spiel ever", wie Adam es angekündigt hat? Unterschreiben will ich das noch nicht. Dafür fehlen mir die Erfahrungen im Onlinemodus und im dauerhaften Offline-Wettkampf unter uns. Der erste Eindruck allerdings zeigt mir das PES2017 die Chance und das Potenzial dafür inne hat.


Nun, was erwartet einen der PES2017 zocken will, im Vergleich zu PES 2016?
Vorweg, zum Thema Onlinemodus, Demo Release und Lizenzen gab es keine Informationen. Bei der Gamescom werden wir dazu aber sehr viel hören.

„R2 Schüsse“
Deutlich abgeschwächt. Mit Messi und Neymar in dieser Testversion natürlich eher möglich als mit Höwedes. Tore wie am Fließband erwarten ich nicht, muss sich aber in den ersten Turnieren auch erst zeigen.
„Spieltempo & Spielkontrolle“
Das reine Spieltempo ist langsamer. Es fühlt sich nicht mehr so schnell an, dadurch hat man das Gefühl der besseren Spielkontrolle. Dennoch kann man den Gegner beim Spielaufbau, durch Pressing und das nach vorne schieben des gesamten Teams (Erklärung folgt), stören bzw. stark unter Druck setzen. Es fühlt sich nicht mehr so extrem unkontrolliert und zufällig an wie in PES2016.


„X-Pass, L1Dreick, Dreick, Flanken aus dem Halbfeld“
X-Pässe sind sehr gewöhnungsbedürftig und eine der wenigen Schrauben die nachgezogen gehören. Die Ausführung der Pässe an sich haben einen kleinen Delay. One Touch war nicht ganz so möglich wie gewohnt. Vorallem wenn man einen Kurzpass lang weiterspielen möchte, klappte das nur selten da man für einen langen Pass länger drücken muss als noch bei PES2016.
Ich habe die meiste Zeit mit Passstufe 1 gespielt. Diese funtioniert echt super. Ich habe das Gefühl im Vergleich zu PES2016 präziser und freier passen zu können. X-Pässe über 20 Metern, bei dem in der Passlinie noch 2 Mitspieler sind und den Ball durchlassen, sind wieder besser möglich. Ich habe ich Passstufe 3 ausprobiert. Schnelle Passfolgen über kurze Distanzen sind möglich. Ob man sich nun mit TikkiTakka leicht zum Torerfolg spielen kann, ist fraglich. Es wird durchaus mal klappen, aber das kann man mit den taktischen Möglichkeiten im Spiel wohl gut verhindern können.
Blinde Steilpässe nach vorne, egal ob flach, hoch, Mitte oder Flügel kommen kaum durch. Hier hilft die Abwehr und TW KI sehr gut mit. Flanken aus dem Halbfeld in die Mitte, egal ob mit Kreis oder L1 Dreieck sind weiterhin gefährlich und schwer zu verteidigen. Hier bleibt das Gefühl der Stürmer wird etwas bevorzugt. Bleibt abzuwarten ob diese Varianten zu einem Problem werden.


„Abwehr und Sturm KI“
Deutlich ausgewogener als zuvor. Eines meiner größten Highlights die PES2017 zu bieten hat. Die Abwehrspieler sind stark in Bewegung und reagieren sehr gut und eigenständig auf die Bewegung der Stürmer. Sie laufen mit, bleiben bei Abseitsposition des Gegners aber auch stehen und laufen wieder raus. Die blinden Longsballs kam in keinem meiner Spiele an, da entweder Die Abwehr den Ball gut abläuft weil sie sich einfach schon vor dem Pass in Bewegung setzen oder der TW (Nicht nur Neuer), den Ball klärt. Die Sturm KI versucht weiterhin in die Lücken zu laufen bzw diese zu reissen. Da hier nun der nötige Ausgleich erfolgt ist, ist dieses Spiel völlig anders und intensiver. Abwehrschlachten und knappe Ergebnisse sind die Folge. So ein Patch hätte ich mir zu PES2016 gewünscht, dann hätten wir nicht soviel Frust gehabt.


„Tore/Eishockey-Ergebnisse“
Ich habe rund 18 Spiele gegen Com, Pro Gamern und Mike Linden gemacht :D
0-4 und 4-1 waren die höchsten Ergebnisse und Ausnahmen. In der Regel fielen 0-3 Tore. Man muss die Chancen sehr hart herausarbeiten. Spiele in dem 1 Fehler das Spiel entscheidet sind durchaus möglich geworden.


„Torhüter KI“
Ein erkennbarer Zuwachs an Animationen im Bereich der Paraden ist erfolgt. Die Tws hatten heute zwar den einen oder anderen Aussetzer Marke Stirnrunzeln. Zugleich reisst man in einigen Situationen Mund und Augen auf aufgrund starker Paraden von „unhaltbaren Bällen“. Hier bleibt ein leicht positiver Eindruck und die Hoffnung das diese Slapstick nummern der noch nicht fertigen Version geschuldet sind. Beim Rauslaufen waren alle Keeper sehr sicher und klärten deutlich den Ball.


„Zweikampfverhalten bei Körperpressing, Grätschen und Doppel-X“
Hinterlässt einen sehr starken Eindruck. Boateng ist ein Tier und stellt sich gut zwischen Gegner und Ball sollte der Gegner diesen nicht eng genug führen. Auch eine Art Bodycheck mit gleichzeitiger Balleroberung war zu sehen. Teilweise aber auch abgepfiffen. Der Radius der Grätschen ist gefühlt kleiner geworden, bedeutet man muss enger am Spieler dran sein. Gut getimete Grätschen führen zum Ballgewinn und Sturz des Gegenspielers. Schlecht getimete führen nicht selten zu Platzverweisen.
Doppel-X ist sogut wie wirkungslos geworden. Die Ausfallschritte der Verteidiger sind deutlich kleiner geworden und selbst wenn man am Mann dran ist, laufen diese unberührt weiter. Eine weitere Schraube an der noch etwas gedreht werden sollte. Denn gerade gegen Dribbler sind Doppel-X Angriffe unerlässlich.


„Schiedsrichter“
Verbessert! Notbremsen werden als solche gewertet. Kleine, fiese Fouls mit einer Gelben bedacht. Nicht perfekt, aber besser als die Schiris in der realen Welt. Selbst eine Gelbe für ein Foul das über 15min her war habe ich bekommen. Vorteilauslegung könnte noch etwas verbessert werden. Beispiel: Pass zum Mitspieler, kurz danach ein Rempler, Ball kommt
ohne Gegner in der Nähe an, Apfiff. Abseits wird endlich schneller zurückgepfiffen.


„TW Coursor“
Habe ich, wenn ich es wollte, nicht angewählt bekommen. Soll aber funktionieren, evtl mit einer andere Tastenkombi. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen.


„Flankenwechsel“
Die Geschwindigkeit ist hier sehr langsam und taugt eher nicht zu einer Spieleröffnung. Man hat keinen Vorteil daraus. Die Gegenspieler erkennen den Pass schnell und sind sehr schnell am Passempfänger dran und können diese Bälle auch nicht selten abfangen. Wenn jedoch die Seiten blank ist, kann man mit L1 Dreieck oder Kreis die Lücke nutzen. Hier ist gutes Timing und Passgefühl gefragt.


„Ballphysik“
Gewohnt stark. Die oben Erwähnten Flankenwechsel sehen sehr gut aus. R2 Schüsse like a Banana. Die Bälle fliegen wie man es gewohnt ist, sehr gut.


„Elfmetersystem“
The same shit as every year...


„Freistoßspray/Platzabnutzung/Trikots“
So ab 25m vorm Tor vorhanden. Eine Zwischensequenz in dem der Schiri den Rasierschaum verteilt fehlte in dieser Version. Denke aber das so eine Sequenz noch implementiert wird.
Der Platz eine seine braunen Stellen, Habe mal bewusst darauf geachtet ob sich der Platz während des Spiels optisch verändert. Aufgefallen ist mir nichts. Ob das der frühen Version geschuldet ist kann ich nicht sagen.
Die Trikots sehen toll aus, auch bei Regen. Sie bekommen während des Spiels teils große Flecken.


„Stadionatmosphäre“
Das Nou Camp ist 1A in Szene gesetzt worden. Macht Spaß den Vorspann laufen zu lassen und in das sehr weite Rund zu schauen. Fans heben ihre Schals bei der Vereinshymne. Die Flutlichter mit einem leichten Blur-Effekt belegt. Stimmung und Gesänge toll. Chancen und Tore für die Auswärtsmannschaft werden mit Verstummung/Entsetzen quittiert. Pfiffe habe ich nicht wahrgenommen. Denke da geht aber noch was. Wie es in anderen Stadien aussieht kann ich nicht sagen.


„Kameraperspektive“
Kann ich leider nichts zu sagen. Ich habe weder nachgeschaut ob diese zu ändern geht, noch kann ich sagen welche zu Verfügung sind. In der Hitze des Gefechtes nicht daran gedacht.


„Taktik/Varianten im Spiel und bei Ecken“
Eine 1 mit Sternchen im Vergleich zu PES2016. Die taktische Variabilität ist wieder voll da!
Man kann generell 2 Offensive und 2 Defensive Taktiken auswählen. Im Spiel L2+Steuerkreuz Oben und Unten für Offensiv, sowie L2+ Steuerkreuz Links und Rechts für Defensiv. Diese 4 Tasten kann man belegen. Man kann Defensiv zB. alle um den 16er versammeln lassen, Gegenpressing oder einen bestimmten, vorher ausgewählten gegnerischen Stürmer „übernehmen“ lassen damit dieser immer gedeckt ist ohne das ein bestimmter Spieler ständig hinterher läuft. Offensiv sind ua. TikkiTakka, Falsche 9, Spielfeld breit machen verfügbar. Die deutschen Übersetzungen sind übrigens Horror.
Das selbe bei einer Ecke. Bei einer Ecke können beide Spieler mit Steuerkreuz Links ein Menü aufrufen. Der Offensivspieler kann hier Taktiken wie zB D-Zug, Um den 5er versammeln, Sprint zum 5er anwenden. Der Defensivspieler kann Manndeckung, Zonen Verteidigung und Mixed auswählen. Sehr gute Neuerung in meinen Augen.
Zudem, und das veranlasst mich zum Sternchen, kann man die Offensiv und Defensiv ausrichtung des Teams wieder auf dem Spielfeld beeinflussen. Die aus alten Zeiten bekannten 5 Balken sind wieder da. Mit einem schnellen Doppeltippen auf Steuerkreuz Oben richtet man sein team Offensiv aus, mit Steuerkreuz Unten Defensiv. Diese haben deutlich erkenn- und spürbare Auswirkungen auf sein Team. Defensiv stellt man alles nach hinten das selbst der MS 20m vor dem eigenen Kasten steht und Offensiv ist Boateng 2. Sturmpartner vom Gomez.
Alles zusammengenommen macht das Spiel sehr Variantenreich und wird jeden Spielertypen gut entgegenkommen. Im Zusammenspiel mit der bereits oben erwähnten Abwehr- und Sturm-KI bringt es einen frischen Wind in PES2017.


„Handspiel im 16er“
Verschwitzt nachzufragen, aber auch nicht entdeckt. Allerdings hat sich Jonas Hector nicht von seiner schönen Seite gezeigt. Es gab einen 11er für einen Ellenbogencheck in das Gesicht des Gegenspielers. Ob dieser durch halten der X Taste ausgelöst wurde konnten wir nicht nachvollziehen. Eine Gelbe für diese Aktion gab es. Sah nice aus :)
https://twitter.com/PESLeagueDE/status/761138489681440768


"Regen/Wetter"
Die Regen Spiele machen einen riesen Spaß! Bälle titschen auf und fliegen schnell weg. hat ein Pass längeren Kontakt mit dem Rasen, wird der Ball sehr schnell langsam und kommt zum erliegen. Der Regen stört während des Spielens nicht, sieht in Replays aber sehr gut aus. Was mich etwas stört ist die leicht übertriebene "bei jedem Schritt wie in eine Pfütze springen"- Spritzer. Man hat so den Eindruck män läuft durchs Babybecken, obwohl kein Wasser zusehen ist.
Im Winter ist deutlich erkennbar der Atem aller zu sehen. Nicht nur in den Replays, sondern auch im Spiel selbst.


„MyClub/Cheater“
In MyClub und Meisterliga werden mehr als 20 Legenden des FC Barcelona vorhanden sein. Spieler wie zB. Ronaldo, Ronaldinho, Puyol und Co.
Das „Problem“ mit Cheatern wird weiterhin sehr ernst genommen und versucht weiter dem entgegenzuwirken.


„PC Version“
Diese Version wird zwischen der PS3 und der PS4 Version „hängen“.
Der Fokus ab PES2018 wird darauf liegen, die PC Version in den nächsten Jahren auf das gleiche Level wie die PS4 Version zu heben.


Sollte ich etwas vergessen haben oder ihr witere Fragen haben, dann meldet euch in den Kommentaren.
2 Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben